Dein Suchergebnis zum Thema: Kartoffel

Italien verbietet Anbau von Gentechnik-Mais MON810

https://www.keine-gentechnik.de/nachricht/27836/

Als neunter EU-Staat verbietet Italien den Anbau des gentechnisch veränderten Mais MON810. Drei Ministerien haben am Freitag eine entsprechende Verordnung unterzeichnet und die Europäische Kommission informiert, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Das Verbot soll für 18 Monate gelten, es tritt in Kraft, sobald es im Amtsblatt erschienen ist. MON810, ein Mais des US-Agrarkonzerns Monsanto, setzt aufgrund eingebauter Bakteriengene ein Gift frei, um Insekten zu töten.
Daneben darf in der EU nur die BASF-Kartoffel „Amflora

    Kategorien:
  • Wissen
Seite melden

Gentechnik-Pflanzen in Europa „irrelevant“

https://www.keine-gentechnik.de/nachricht/27132

Der europäische Umweltverband Friends of the Earth hat einen Bericht zum Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen in der EU veröffentlicht. Demnach hat die Fläche, auf der Gentechnik steht, im letzten Jahr zwar zugenommen. Insgesamt sei der Gentechnik-Anbau jedoch „irrelevant“, er finde auf lediglich 0,12 Prozent der Ackerfläche statt. Das Hauptanbauland ist nach wie vor Spanien.
angebaut werden, der Monsanto-Mais MON 810 und die BASF-Kartoffel

    Kategorien:
  • Wissen
Seite melden

Weitere Gemeinden schließen Gentechnik aus

https://www.keine-gentechnik.de/nachricht/27774?cHash=782abb166efc580359909c0b0e1e1319

Zwei weitere Gemeinden haben den Gentechnik-Anbau auf ihren eigenen Flächen untersagt. Beide liegen in Süddeutschland: das unterfränkische Neubrunn und das schwäbische Bad Schussenried. Bauern, die dort kommunales Land pachten, dürfen künftig keine transgenen Pflanzen ausbringen.
hierzulande derzeit auch nur der Anbau von „Amflora“, einer Kartoffel

    Kategorien:
  • Wissen
Seite melden

EU-Umweltpolitiker: Deutliche Mehrheit gegen Gentechnik-Mais

https://www.keine-gentechnik.de/nachricht/28481

Der Umweltausschuss des EU-Parlaments hat sich heute deutlich dagegen ausgesprochen, einen weiteren Gentechnik-Mais zum Anbau zuzulassen. Mit 34 zu 15 Stimmen verabschiedeten die Abgeordneten einen Antrag der Grünen, dem sich einige Christ- und Sozialdemokraten sowie Liberale angeschlossen hatten. In den kommenden Wochen sollen die Agrarminister der Mitgliedsstaaten über den Pioneer-Mais 1507 entscheiden.
erst letzte Woche die Anbauzulassung für die Gentech-Kartoffel

    Kategorien:
  • Wissen
Seite melden

Im Saatgut finden sich kaum gentechnische Verunreinigungen

https://www.keine-gentechnik.de/nachricht/33504/

Im Zeitraum vom 1. Oktober 2017 bis Ende September 2018 haben die amtlichen Untersuchungsstellen der Bundesländer insgesamt 839 Saatgutproben von zehn verschiedenen Kulturpflanzenarten analysiert. Lediglich in einer Probe Sojasaatgut und in einer Probe Maissaatgut fanden sich Spuren gentechnischer Verunreinigung. Das teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mit.
Die restlichen Saatproben von Senf, Luzerne, Kartoffel

    Kategorien:
  • Wissen
Seite melden

Zulassung von Gentechnik-Mais: Gericht gibt Konzern recht

https://www.keine-gentechnik.de/nachricht/28191

Seit zwölf Jahren wartet Pioneer auf die Zulassung einer seiner gentechnisch veränderten Maissorten in der EU. Vor sechs Jahren reichte das Tochterunternehmen des US-Agrarkonzerns Dupont Klage gegen die Europäische Kommission ein. Der Vorwurf: sie habe die Genehmigung verschleppt. Das Gericht der Europäischen Union gab dem Unternehmen nun recht.
Und die Amflora-Kartoffel von BASF, deren Stärkezusammensetzung

    Kategorien:
  • Wissen
Seite melden