Dein Suchergebnis zum Thema: Verbrechen

HKW | Böse Musik

https://www.hkw.de/de/programm/projekte/2013/boese_musik/veranstaltungen_83193/AlleVeranstaltungen.php

Konzerte, Diskursprogramm, Filme „The devil has got all the best tunes”, behauptet ein britisches Sprichwort. Tatsächlich inspirieren die finsteren Seiten der menschlichen Natur eine Fülle musikalischer Stile und Phänomene – ob in Hate-Rap, den Liedern der Mafia, in Mörderballaden oder Narco Corridos. BÖSE MUSIK thematisiert sie in Konzerten, und versucht sie zu ergründen.
17h Eintritt frei Oden an das Verbrechen

HKW | Talks

https://www.hkw.de/de/programm/projekte/2018/100_jahre_copyright/programm_wort/wortprogramm.php

Um Copyright und Urheberrecht tobt ein erbitterter Kampf der Titanen: Verlage, Labels und Produktionsfirmen streiten mit den Vertreter*innen der digitalen Ökonomie um Verwertung und Vergütung. Wo bleiben in dieser Gemengelage die Interessen der Künstler*innen? Und die der Konsument*innen mit ihrem Anspruch, hochwertige Kulturgüter zu nutzen? 100 Jahre Copyright untersucht die Entwicklung des Copyrights seit Entstehung der Kulturindustrie, Konzepte von geistigem Eigentum und künstlerischer Freiheit. Zunächst als Forschungsprojekt konzipiert, findet es seinen Höhepunkt im Herbst 2018 mit Konzerten, Gesprächen, Filmen, Installationen, Performances.
Regelwerke neue Märkte, neue Piraterien und neue Verbrechen

HKW | Beweis

https://www.hkw.de/de/programm/projekte/2014/anthropozaenprojekt_ein_bericht/enzyklopaedie/beweis.php

Mit den herkömmlichen Methoden des Erkenntnisgewinns ist die Menschheit an eine Grenze gestoßen. Was können wir tun, wie können wir wissen? Mit welchen Mitteln, Methoden und Sinnen können wir der von uns selbst geschaffenen Welt begegnen? In EIN BERICHT, dem groß angelegten Abschlussprogramm des Anthropozän-Projekts, spürt das HKW genau diesen Fragen nach.
dem Zusammenhang – wie beweist man z.B. politische Verbrechen

HKW | Programm

https://www.hkw.de/de/programm/projekte/2018/100_jahre_copyright/programm_137784/veranstaltungen_137784.php

Um Copyright und Urheberrecht tobt ein erbitterter Kampf der Titanen: Verlage, Labels und Produktionsfirmen streiten mit den Vertreter*innen der digitalen Ökonomie um Verwertung und Vergütung. Wo bleiben in dieser Gemengelage die Interessen der Künstler*innen? Und die der Konsument*innen mit ihrem Anspruch, hochwertige Kulturgüter zu nutzen? 100 Jahre Copyright untersucht die Entwicklung des Copyrights seit Entstehung der Kulturindustrie, Konzepte von geistigem Eigentum und künstlerischer Freiheit. Zunächst als Forschungsprojekt konzipiert, findet es seinen Höhepunkt im Herbst 2018 mit Konzerten, Gesprächen, Filmen, Installationen, Performances.
Regelwerke neue Märkte, neue Piraterien und neue Verbrechen

HKW | Saison der Wirbelstürme

https://www.hkw.de/de/programm/projekte/2019/internationaler_literaturpreis_2019/shortlist_2019/fernanda_melchor_angelica_ammar_saison_der_wirbelstuerme.php

Universale Reportage prägt die Gegenwart, jede Erfahrung wird augenblicklich protokolliert und umfassend gedeutet. Zugleich mangelt es dem öffentlichen Diskurs an Imagination und produktiven Metaphern. Wie aber steht es um die Literatur als Kunstform – als künstlerisch-kritische Analyse und poetische Praxis, die die Welt in der Sprache immer wieder neu erschafft?
den Ereignissen nachspürt, die zu diesem grausamen Verbrechen

HKW | Narco-Capitalism. Mexico on the Brink – In Praise of El Narco (Teil 2)

https://www.hkw.de/de/programm/projekte/veranstaltung/p_103606.php

Seit der frühere mexikanische Präsident Felipe Calderón 2006 den Drogen den Krieg erklärte, hat eine immer brutalere Welle der Gewalt das Alltagsleben in Mexiko erfasst. Das Phänomen hat eine ganze Bandbreite von Antworten in der Populärkultur Mexikos hervorgerufen und greift in komplexer Art und Weise auch auf die USA, Europa sowie Lateinamerika über.
Migration, Korruption als Normzustand, organisiertem Verbrechen