Dein Suchergebnis zum Thema: Prozent

im Ruhrgebiet liegt im August unverändert bei 10,4 Prozent

https://www.rvr.ruhr/news/startseite-news/news/arbeitslosenquote-im-ruhrgebiet-liegt-im-august-unveraendert-bei-104-prozent/

Arbeitslosenquote im Vergleich zum Vormonat unverändert bei 10,4 Prozent – Zahl der Arbeitslosen in der Metropole Ruhr um 3,6 Prozent – höchste Arbeitslosenquote verzeichnet Duisburg mit 12,4 Prozent – , gefolgt von Gelsenkirchen (12,1 Prozent) und Essen – (11,3 Prozent).Pressekontakt: Bundesagentur für Arbeit
im Ruhrgebiet liegt im August unverändert bei 10,4 Prozent

Regionalverband Ruhr – 37 Prozent der Schüler in der

https://www.rvr.ruhr/news/startseite-news/news/37-prozent-der-schueler-in-der-metropole-ruhr-haben-eine-zuwanderungsgeschichte/

Gut 37 Prozent der 685.701 Schüler im Ruhrgebiet, die – Metropole Ruhr etwas höher als in Gesamt-NRW (33,6 Prozent – Am niedrigsten war er mit 30,2 Prozent an den Gymnasien – ) und Duisburg (47 Prozent). – ) und der Ennepe-Ruhr-Kreis (27,2 Prozent).
Gut 37 Prozent der 685.701 Schüler im Ruhrgebiet, die

Ruhr – Arbeitslosenquote im Ruhrgebiet sinkt auf 9,2 Prozent

https://www.rvr.ruhr/news/startseite-news/news/arbeitslosenquote-im-ruhrgebiet-sinkt-auf-92-prozent-1/

September nach Daten der Bundesagentur für Arbeit bei 9,2 Prozent – Wesel) waren zum Herbstbeginn 7.050 Menschen oder 3,1 Prozent – Arbeitslosigkeit sank auf 222.841 Menschen – 8,4 Prozent – verzeichnete Recklinghausen mit einem Minus von 11,6 Prozent – Die Arbeitslosenquote sank auf 6,6 Prozent.
News Arbeitslosenquote im Ruhrgebiet sinkt auf 9,2 Prozent

– Arbeitslosenquote im Ruhrgebiet sinkt auf 10,1 Prozent

https://www.rvr.ruhr/news/startseite-news/news/arbeitslosenquote-im-ruhrgebiet-sinkt-auf-101-prozent/

Personen arbeitslos gemeldet – 5.858 Menschen oder 2,4 Prozent – Zahl der Arbeitslosen um 9.377 Personen oder 3,7 Prozent – Aktuell liegt die Arbeitslosenquote bei 10,1 Prozent – (- 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr). – Vergleich zum Vorjahr um 0,3 Prozentpunkte auf 7,3 Prozent
Zahl der Arbeitslosen um 9.377 Personen oder 3,7 Prozent

Regionalverband Ruhr – 17 Prozent der Menschen im Ruhrgebiet

https://www.rvr.ruhr/news/startseite-news/news/17-prozent-der-menschen-im-ruhrgebiet-sprechen-zu-hause-ueberwiegend-nicht-deutsch/

Das entspricht einem Anteil von 17,2 Prozent. – Landesweit liegt die Quote bei 15 Prozent. – Rund ein Drittel (31 Prozent) der zu Hause gesprochenen – Höhere Quoten zeigen sich u.a. in Gelsenkirchen (25,3 Prozent – ) und Hagen (25 Prozent).
Das entspricht einem Anteil von 17,2 Prozent.

Baugenehmigungen für Wohnungen ist im Ruhrgebiet um 14 Prozent

https://www.rvr.ruhr/news/startseite-news/news/zahl-der-baugenehmigungen-fuer-wohnungen-ist-im-ruhrgebiet-um-14-prozent-gestiegen-1/

2017: 3321) mit 10.458 Wohnungen (2017: 9148, +14,3 Prozent – Bochum verzeichnete ein Plus von 62 Prozent (plus 794 – ) und Unna (–16,3 Prozent) sowie in Oberhausen (14,8 – Prozent) erteilt. – NRW-weit wurden im vergangenen Jahr 5,7 Prozent mehr
Bochum verzeichnete ein Plus von 62 Prozent (plus 794