Dein Suchergebnis zum Thema: Feder

Archiv: Sonderausstellungen | Museum für Naturkunde

https://www.museumfuernaturkunde.berlin/de/museum/ausstellungen/archiv-sonderausstellungen

Neben vielen spannenden Dauerausstellungen präsentiert das Museum für Naturkunde Berlin jährlich im Durchschnitt zwei bis drei große Sonderausstellungen. In diesen widmen wir uns aktuellen wissenschaftlichen und gesellschaftsrelevanten Themen. Hier können Sie in unserem Archiv für Sonderausstellungen stöbern. Viel Spaß! Die Ausstellungen sind chronologisch geordnet.  Tristan – Berlin zeigt Zähne 17.12.2015 – 26.01.2020
Archaeopteryx erhielt seinen Namen durch den Fund einer Feder

Fünf Fragen an die Präparatoren | Museum für Naturkunde

https://www.museumfuernaturkunde.berlin/de/museum-ausstellungen/fuenf-fragen-die-praeparatoren

Ein Gespräch mit Robert Stein und Jürgen Fiebig Die Präparationskunst hat im Museum für Naturkunde eine lange Tradition. Bereits in den 1930er Jahren experimentierte Alfred Keller mit den ersten Kunststoffen für seine Insektenmodelle und für Gorilla Bobby wurde am Berliner Museum eigens eine neue Technik entwickelt um die Feinstrukturen der Haut zu erhalten, die dem Tier seinen lebensechten Gesichtsausdruck verleihen konnte.
Nach dem Gerben werden die Federn trocken gefönt, die

Archaeopteryx zum Fossil des Jahres ernannt | Museum für Naturkunde

https://www.museumfuernaturkunde.berlin/de/ueber/neuigkeiten/archaeopteryx-zum-fossil-des-jahres-ernannt

Der Urvogel Archaeopteryx gehört zu den bekanntesten Fossilien der Welt. Die Paläontologische Gesellschaft hat ihn nun zum „Fossil des Jahres“ 2020 ernannt. Die 2008 ins Leben gerufene Auszeichnung soll zu einer verstärkten Wahrnehmung der Paläontologie in der Öffentlichkeit beitragen und die zentrale Rolle von Fossilien für die Erforschung des Lebens auf der Erde veranschaulichen.
beschreibenden Anatomie und Systematik von Knochen und Federn

Highlights der Präparationskunst | Museum für Naturkunde

https://www.museumfuernaturkunde.berlin/de/museum/ausstellungen/highlights-der-praeparationskunst

Mit der Ausstellung Highlights der Präparationskunst zeigt das Museum für Naturkunde nicht nur einmalige Objekte sondern gewährt dem Besucher Einblicke in die Arbeit eines Naturkundemuseums. Die Präparation ist ein elementarer Bestandteil der Museumsarbeit in Naturkundemuseen, deren Kernaufgabe das Sammeln, Forschen, Bewahren und Kommunizieren ist. Dabei stellen die verschiedenen Verwendungszwecke unterschiedliche Anforderungen an die Präparation. Werden Tiere für die Hauptsammlungen bearbeitet, kommt es darauf an, die Stücke möglichst raumsparend aufzubewahren.
Zum Schluss wurden Federn von Huhn, Ente, Schwan und