Dein Suchergebnis zum Thema: Atmosphäre

Publikation: Negative Emissionen im europäischen Emissionshandelssystem

https://www.freiheit.org/de/NETs

Wenn die Europäische Union bis 2050 Netto-Null-Emissionen erzielen will, reicht es nicht aus, die Klimapolitik auf Emissionsvermeidung zu begrenzen. Nicht vermeidbare Restemissionen müssen entweder durch natürliche CO2-Senken oder Negativemissionstechnologien ausgeglichen werden. Ambitionierte Klimaziele kann man erreichen, wenn man denn die richtige Technologie wählt, analysieren unsere Experten.
Um diese Ziele zu erreichen, muss der Atmosphäre CO2

Weltumwelttag: Liberale Umweltpolitik für Fortschritt und Nachhaltigkeit

https://www.freiheit.org/de/liberale-umweltpolitik-fuer-fortschritt-und-nachhaltigkeit

„Zu den unabdingbaren Menschenrechten gehört eine Umwelt in bestem Zustand.“ So steht es in den Freiburger Thesen aus dem Jahr 1971. Die FDP griff damit als erste deutsche Partei das Thema Umweltschutz auf und verknüpfte es eng mit der Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger. Auch heute noch ist Umweltbewusstsein das Fundament einer generationengerechten Politik. Zum Weltumwelttag haben wir unsere Publikationen und Videos zum Thema Umwelt zusammengefasst.
diese mit Negativemissionstechnologien (NETs) aus der Atmosphäre

Weltbienentag: Wie geht liberaler Umweltschutz?

https://www.freiheit.org/de/wie-geht-liberaler-umweltschutz

Umweltbewusstsein ist das Fundament einer generationengerechten Politik – und daher ein zentrales Anliegen der Liberalen. Ökologie und Wachstum müssen sich dabei nicht ausschließen: Liberale Umweltpolitik schützt mit klugen Lösungen Klima, Umwelt und Ressourcen. Unsere Publikation zeigt passend zum heutigen Weltbienentag, wie wir umweltpolitische Herausforderungen mit nachhaltigen Ideen bewältigen können.
eines Bonussystems für den Entzug von CO2 aus der Atmosphäre

Unsere Partner: Unsere Partner

https://www.freiheit.org/de/rumaenien-und-republik-moldau/unsere-partner

Im Laufe der Jahre hat FNF Rumänien und Moldawien enge Freundschaftsbeziehungen zu politischen Freunden und Partnern aufgebaut. Zusammen mit unseren lokalen Projektpartnern wollen wir liberale Werte durch mehrdimensionale Aktivitäten und Veranstaltungen fördern, staatsbürgerliche Bildung bieten und politischen Dialog schaffen. Hier können Sie unsere Partner treffen und deren Homepages besuchen.
Gebäuden, aufregende musikalische Ereignisse in der Atmosphäre

Kampagnenplanung – Online-Programm für die chilenische Partei Evópoli

https://www.freiheit.org/de/iaf/kampagnenplanung-online-programm-fuer-die-chilenische-partei-evopoli

Vor der Planung der Online-Sitzungen für die Kampagnenplanung zur Förderung und Schulung von Mitgliedern der chilenischen Partei Evópoli auf lokaler Ebene waren wir ein wenig aufgeregt. Es war unsere erste Gelegenheit, die Online-Version unserer beliebten internationalen Besuchsprogramme in Angriff zu nehmen.
auch die Mitarbeiter unserer Stiftung die offene Atmosphäre

Waldzustandsbericht: Wir müssen den Wald als Klimaschützer anerkennen

https://www.freiheit.org/de/wir-muessen-den-wald-als-klimaschuetzer-anerkennen

Der neue Waldzustandsbericht bestätigt die verheerende Situation des Waldes. Nach drei trockenen Jahren in Folge sind die Wälder stark geschwächt. Doch die Bewirtschaftung des Waldes ist zentral für den Klimaschutz. Um den Zustand der Wälder wieder zu verbessern, sollte man deren Leistung in der CO2-Speicherung durch eine Aufnahme in den Emissionshandel honorieren.
dort auch CO2-Senken, die das Klimagas wieder der Atmosphäre

Klimaschutz: Wachstum hilft dem Klimaschutz

https://www.freiheit.org/de/deutschland/wachstum-hilft-dem-klimaschutz

Weltweit gehen heute wieder Menschen für effektiven Klimaschutz auf die Straße. In Wirtschaftskrisen verschieben sich die gesellschaftlichen und politischen Prioritäten weg von Themen wie Umwelt- und Klimaschutz. Prof. Karl-Heinz Paqué resümiert daher: „Ohne Wachstum kein effektiver Klimaschutz, das ist die Realität.“ Nur durch Innovation und Fortschritt kann der Klimawandel bekämpft werden.
Zwei-Grad-Ziel zu erreichen, dürfte jeder Mensch die Atmosphäre