Dein Suchergebnis zum Thema: Akkordeon

Die unmögliche Enzyklopädie 33: Einsamkeit | Bayerische Staatsoper

https://www.staatsoper.de/stueckinfo/die-unmoegliche-enzyklopaedie-33-einsamkeit/2015-06-12-20-00.html

Aus der Einsamkeit, in welche die unglückliche Liebe zu Charlotte den Titelhelden von Massenets Werther stürzt, führt für den Verzweifelten nur ein Weg heraus: der Tod. Der Tod Manon Lescauts hingegen ist für Des Grieux die Ursache einer als existentiell erfahrenen Einsamkeit, wenn er allein neben dem Leichnam seiner Geliebten in der Weite einer amerikanischen Wüste zurückbleibt. Tiefe Traurigkeit bestimmt Konstanzes Gemüt, seit sie von Belmonte getrennt ist, der Liebesentzug des Gatten weckt in der Gräfin Almaviva Todessehnsucht. Wer sich unverstanden fühlt, kann auch in Gesellschaft einsam sein, wie es Mélisande erfahren muss. Und selbst die Unsterblichkeit verliert für den Einsamen jeglichen Reiz: Elina Makropulosʼ Einsicht in die furchtbare Einsamkeit ihres Daseins lässt sie die Möglichkeit ausschlagen, ihr Leben mithilfe eines magischen Elixiers um weitere 300 Jahre zu verlängern.
Kontora (Sopran) Akemi Murakami (Klavier) Kai Wangler (Akkordeon

Die unmögliche Enzyklopädie 33: Einsamkeit | Bayerische Staatsoper

https://www.staatsoper.de/stueckinfo/die-unmoegliche-enzyklopaedie-33-einsamkeit/2015-06-12-20-00.html?tx_sfstaatsoper_pi1%5BfromSpielplan%5D=1&tx_sfstaatsoper_pi1%5BpageId%5D=841&cHash=30bf9280b683638bc818ee1de09a8c00

Aus der Einsamkeit, in welche die unglückliche Liebe zu Charlotte den Titelhelden von Massenets Werther stürzt, führt für den Verzweifelten nur ein Weg heraus: der Tod. Der Tod Manon Lescauts hingegen ist für Des Grieux die Ursache einer als existentiell erfahrenen Einsamkeit, wenn er allein neben dem Leichnam seiner Geliebten in der Weite einer amerikanischen Wüste zurückbleibt. Tiefe Traurigkeit bestimmt Konstanzes Gemüt, seit sie von Belmonte getrennt ist, der Liebesentzug des Gatten weckt in der Gräfin Almaviva Todessehnsucht. Wer sich unverstanden fühlt, kann auch in Gesellschaft einsam sein, wie es Mélisande erfahren muss. Und selbst die Unsterblichkeit verliert für den Einsamen jeglichen Reiz: Elina Makropulosʼ Einsicht in die furchtbare Einsamkeit ihres Daseins lässt sie die Möglichkeit ausschlagen, ihr Leben mithilfe eines magischen Elixiers um weitere 300 Jahre zu verlängern.
Kontora (Sopran) Akemi Murakami (Klavier) Kai Wangler (Akkordeon